sitemap link mailform link home

Parallelport

Der Parallelport stirbt leider langsam aus. Früher brauchte man ihn, um einen Drucker oder Scanner an den PC anschließen zu können. Diese Funktion übernimmt heute meist der USB-Port oder das Gigabit-Netzwerk.

Schade eigentlich! Denn auch in der Automatisierungstechnik wurde der Parallelport gerne genutzt, um beispielsweise Schrittmotore zu steuern.

Aber zum Glück gibt es ja auch noch ein paar PC-Motherboards, die noch nicht auf den Parallelport verzichten - und ältere PCs haben die Schnittstelle sowieso...

Ansteuerung des Parallelport unter Win 2000/XP und Windows 7

Früher konnte man die Schnittstellen des PCs direkt ansteuern mit Befehlen wie OUT bzw. IN. Seit Windows 2000 geht das nicht mehr so einfach. Nunmehr braucht man spezielle DLLs dafür.

Ich habe lange gesucht und vergebens rumprobiert, bis ich auf die "schlichte" WinIO.dll gestoßen bin.

Der Download steht ganz oben auf der Seite www.internals.com von Yarif Kaplan.

Man erhält hier mit der ZIP-Datei die eigentliche DLL+SYS, die kompletten Quellen von WinIO und komplette Visual-C#-Projekte, die sofort laufen. Diese kann man dann modifizieren.

Die WinIO-DLL läuft übrigens auf 32- und 64-Bit-Systemen - also auch auf Windows 7.

Für eigene Modifikationen an der Software / den Beispielprojekten "DumpPort" und "DumpPhys" benötigt man MS Visual C# 2010.

Bitte nicht mit MS Visual C++ 2010 verwechseln.

Man öffnet in MS Visual C# 2010 einfach mittels Öffnen-Projekt" die DumpPort.sln-Datei  (bzw. DumpPhys.sln). Das Projekt wird dann automatisch für MS Visual C# 2010 konvertiert.


.

weiter zu:

Letzte Änderung:
February 19. 2018 18:07:56
«    top    »