sitemap link mailform link home

Pollin-Spiel in C programmieren

Bei Pollin gibt es einen interessanten Bausatz namens "Pollin Spiel 1"

Das besondere an diesem Bausatz ist, dass man auch seine eigenen Spiele programmieren kann. Das ist möglich, weil es auf der kleinen Platine eine ISP-Schnittstelle gibt.

Der Quellcodes des Spiels kann hier geladen werden und das Datenblatt gibt es hier.

Programmieren lässt sich der Mikroprozessor AT-Tiny 2313 mit Hilfe des Software-Pakets WinAVR und unserem AVR-Programmer.

Pollinspiel

Als Editor für das C-Programm wird "Programmers Notepad" verwendet, der Teil von WinAVR ist.

Für eigene Programmierungen kann das Programm "Pollin-Spiel.c" abgespeckt werden.
Den gesamten Ordner mit allen notwendigen Dateien gibt es hier.

Ich habe dort die main() so modifiziert, dass zwei Zeilen Text nacheinander auf dem Display angezeigt werden und für Programmier-Anfänger verwirrende Programmteile "unsichtbar" bleiben. Die Initialisierung ist deshalb in die Datei "nikospiel.c" ausgelagert worden.

// Unser erstes C-Programm für das Pollin-Spiel

# include
<stdlib.h>
# include <avr/interrupt.h>
# include "display.h"
# include "delay.h"
# include "nikospiel.c"


int main(void)
{
    AVRInit();
    InitDisplay();
    
    
    while(1)
    {
    ClearDisplay();
    Ssleep(2);
    SetDisplayCursor(1,0);
    WriteDisplayString("Elektro");
    Ssleep(2);
    SetDisplayCursor(2,0);
    WriteDisplayString("nik-Fun");
    Ssleep(2);
    }
}

 

.

weiter zu:

Letzte Änderung:
April 09. 2018 15:12:12
«    top    »