sitemap link mailform link home

CD-Player aus CD-ROM-Laufwerk

Beitrag vom 12. 08. 2013

Alte PCs landen zumeist auf dem Schrott. Schade eigentlich, da dort viele interessante Baugruppen und Komponenten enthalten sind.

So lassen sich viele CD- und DVD-Laufwerke als Audio-CD-Player nutzen.
Dazu braucht man nur ein zusätzliches Netzteil mit 5 und 12 Volt.

Wichtig ist es, dass nur CD-ROM-Laufwerke oder DVD-Laufwerke brauchbar sind, die mindestens zwei Bedientasten (Play und Stopp/Eject) besitzen. Ein Lautstärkeregler und Kopfhörerausgang sind nicht unbedingt erforderlich, wenn man einen Stereoverstärker besitzt. Dann kann man den Verstärker über das Audiokabel des CR-ROM-Laufwerks (das dünne Kabel mit den vierpoligen Flachsteckern) anschließen.

Quelle: http://www.transistornet.de/viewtopic.php?t=600

CD_DVD_Laufwerk

Abbildung: CD/RW-Laufwerk LiteOn LTN-483 mit zwei Bedientasten (Play und Stopp/Eject)

Beachten Sie bitte die beiden Tasten auf der rechten Seite! Modernere DVD-Laufwerke haben meist keinen Play-Taster mehr. Mit diesen DVD-Laufwerken kann man die CD-Titel nicht wählen bzw. weiterschalten.

Also hier gilt eher die Regel für die Auswahl des CD/DVD-Laufwerks: Je älter desto besser!


Ein passendes Schaltnetzteil für die Versorgung des CD-ROM-Laufwerks gibt es bei www.pollin.de:

JHS-E02AB02: 5 V 2 A und 12 V 2 A, Bestellnummer 350 913, 14,95 €

Netzteil

Man benötigt noch ein zusätzliches Kaltgerätekabel (Bestellnummer: 561 665):

Kaltgerätekabel


Übrigens:

Man kann sich natürlich auch ein Netzteil selbst bauen.

Allerdings ist die Stromaufnahme der CD / DVD-Laufwerke enorn. Der Strombedarf bei 5 V und / oder 12 V beträgt bis zu 1,5 A! Daher sollte man Festspannungsregler 7805 bzw. 7812 mit 1,5 A Belastbarkeit benutzen (es gibt sie auch mit nur 1 A) und Kühlkörper benutzen.

Bauanleitungen für passende Netzteile gibt es hier:

http://www.elektropage.com/default.asp?tid=531

http://www.circuitstoday.com/converting-cd-rom-drive-to-audio-cd-player

Natürlich kann man auch das PC-Netzteil direkt verwenden. Dann muss das grüne Kabel mit dem blauen Kabel verbunden werden.


Anschließen des CD-Players an das Schaltnetzteil

Molex-Steckverbinder

Farbe Pin Signal
gelb 1 +12 V
schwarz 2 Masse
schwarz 3 Masse
rot 4 +5 V

Bei Verwendung des Schaltnetzteil JHS-E02AB02 von Pollin gestaltet sich der Umbau und die Verkabelung sehr einfach:

  • ACHTUNG: Der alte Ausschlacht-PC muss vom Netz getrennt sein!!!
  • Beide Seitenteile des alten PC müssen entfernt werden (je 2 Schrauben an der Rückseite)
  • Zuerst wird das CD-ROM-Laufwerk aus dem PC ausgebaut (4 Schrauben)
  • Wir benötigen auch das "dünne" Audiokabel und das Stromversorgungskabel vom PC-Netzteil
  • Das Audiokabel ziehen wir daher vom Motherboard bzw. der Soundkarte ab
  • Am CD-ROM-Laufwerk kann das Audiokabel gleich dran bleiben
  • Das Stromversorgungskabel (für unser AT-CD-ROM-Laufwerk) nahe am PC-Netzteil abschneiden
  • Nun kann das CD-ROM-Laufwerk mitsamt der beiden Kabel entnommen werden
  • Den Stecker des Schaltnetzteiles JHS-E02AB02 abschneiden und ca. 1 cm von der schwarzen Gummihülle des Kabels entfernen
  • Die 3 frei werdenden Drähte (rot, gelb, schwarz) nun abisolieren und verzinnen
  • Die 4 Drähte des Stromversorgungskabels (das wir vom Netzteil abgeschnitten haben) werden nun ebenfalls abisoliert und verzinnt und mit den farblich passenden Drähten des Schaltnetzteils JHS-E02AB02 verbinden

CDROM-Umbau   CDROM-Umbau
Ich habe eine kleine Streifenleiterplatte für die Verbindung der Kabel verwendet.
Denkbar ist es aber auch, die Drähte direkt zu verlöten und dann einzeln mit
Thermo-Schrumpfschlauch zu isolieren.

CDROM-Umbau   CDROM-Umbau

Das abgeschirmte Kabel des Analog-Audioausgangs des CD/DVD-Laufwerks habe ich an Chinch-Buchsen angelötet. Diese Chinchbuchsen stammen übrigens von der Platine eines alten Satelliten-Receivers.


Man kann natürlich auch einen Mikrocontroller nehmen, um IDE-Geräte zu steuern:

http://www.pjrc.com/tech/8051/ide/wesley.html#8255ide

Dabei gefällt mir das Elektor-Projekt am Besten:

http://www.elektor.de/jahrgang/2004/april/sound-music-box.62750.lynkx?tab=4

Ich habe das PDF-File gekauft (1,99 €) und werde es nachbauen.

Allerdings braucht man einen PIC-Programmer:

http://www.rn-wissen.de/index.php/PIC-Programmierkabel

http://www.sprut.de/electronic/pic/icsp/icsp.htm

http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/brenner5/


Links zu ähnlichen Projekten:

http://handsontec.com/ezine.php

https://instruct1.cit.cornell.edu/courses/ee476/FinalProjects/s2001/bch5/index.html

http://jnutthailand.com/dvd.html

http://www.jnutthailand.com/idecdrom.html

http://320volt.com/en/cdrom-kontrol/


ATAPI-Spezifikation:

http://wiki.osdev.org/ATAPI

.

 

Letzte Änderung:
February 19. 2018 18:07:56
«    top    »